Höckerschwäne sind spannende Motive in der Vogelfotografie, weil man sie in ihrer Eleganz, in Action und liebevollen Pflege zeigen kann

Durch ihren langen Hals, ihrem weißen Gefieder und ihrer ruhigen Art sind sie für mich außergewöhnlich schöne und edle Vögel. Sie gehören zu den größten flugfähigen Vogelarten. Ihre geringe Scheu lassen vielfältige fotografische Möglichkeiten zu, z. B. Schwäne mit Schärfeverlauf zu fotografieren  (einen Schwan im Vordergrund scharf und einen dahinter schwimmenden unscharf abzubilden oder umgekehrt). Dieses Thema fasziniert mich.

Besondere Lichtverhältnisse seien es temporäre Erscheinungen wie Gewitter oder Morgennebel mit diesen Protagonisten ergeben äußerst ästhetische Bilder.

 

​Die Abbildung von abfliegenden Tropfen während dem Trocknungsvorgang nach dem Bad beispielsweise finde ich deshalb so spannend, weil sie Bewegung ganz konkret darstellen. Spiegelungen sind ein sehr ästhetisches Mittel der Fotografie.